DER SPIEGEL

Markus Feldenkirchen wird Autor und Koordinator für Meinungsthemen beim Nachrichten-Magazin DER SPIEGEL

Markus Feldenkirchen (40), Korrespondent des SPIEGEL in der Redaktionsvertretung Washington, wechselt als Autor und Koordinator für Meinungsthemen ins Hauptstadtbüro

Markus Feldenkirchen (40), Korrespondent des SPIEGEL in der Redaktionsvertretung Washington, wird Autor im Hauptstadtbüro des Nachrichten-Magazins.

Klaus Brinkbäumer, Chefredakteur des Nachrichten-Magazins DER SPIEGEL: "Wir freuen uns darüber, dass Markus Feldenkirchen ab Oktober als politischer Autor für das Hauptstadtbüro und andere Ressorts des SPIEGEL schreiben und außerdem gemeinsam mit Christiane Hoffmann die Meinungsbeiträge betreuen wird. Dies trägt zur Stärkung des Hauptstadtbüros bei. Über eine Nachbesetzung in den USA ist noch nicht entschieden, die Redaktionsvertretung Washington ist aber mit Holger Stark und Veit Medick weiterhin exzellent besetzt."

Markus Feldenkirchen kam im März 2004 zum SPIEGEL, zunächst als Redakteur im Hauptstadtbüro. Im September 2006 wurde er Reporter und übernahm von 2007 bis 2010 zusätzlich die stellvertretende Leitung des Ressorts Deutsche Politik und die stellvertretende Leitung des Hauptstadtbüros. Seit 2014 ist er Korrespondent in der Redaktionsvertretung Washington.

SPIEGEL-Verlag
Kommunikation
Michael Grabowski
Telefon: 040 3007-2727
E-Mail: michael_grabowski@spiegel.de

Weitere Pressemeldungen

Alle Leserinnen und Leser können sich im Oktober auf eine vielseitige Literaturberichterstattung beim SPIEGEL freuen. Der digitale SPIEGEL präsentiert…
Mehr lesen
Das Nachrichten-Magazin für Kinder wird von 302.000 Mädchen und Jungen zwischen sechs und 13 Jahren gelesen
Mehr lesen