DER SPIEGEL

Media-Analyse 2014 Pressemedien II: Der SPIEGEL steigert seine Reichweite und festigt den Vorsprung in gehobenen Zielgruppen

Der SPIEGEL erzielt in der aktuellen ma 2014 Pressemedien II eine Reichweite von 6,07 Millionen Lesern pro Woche

(8,6 Prozent der Deutschsprachigen ab 14 Jahre). Die Reichweite des SPIEGEL ist im Vergleich zur ma 2014 I um 3 Prozent gestiegen (plus 0,2 Millionen Leser).

Der Vorsprung des SPIEGEL von über 1,5 Millionen Lesern gegenüber "Focus" (4,54 Millionen Leser = 6,4 Prozent Reichweite) bestätigt weiterhin die Reichweitenverhältnisse im direkten Titelvergleich.

In den durch Bildung und Einkommen gekennzeichneten gehobenen Zielgruppen erzielt der SPIEGEL weiterhin höchste Reichweiten. Bei Top-Entscheidern (persönliches Nettoeinkommen ab 2.500 Euro, Akademiker und jetziger Beruf: Selbständige mit mindestens 10 Angestellten/freie Berufe/leitende Angestellte/höhere Beamte) baut der SPIEGEL seine Reichweite auf 32,6 Prozent aus. Die Reichweiten der Wettbewerber liegen in dieser wichtigen Zielgruppe deutlich darunter ("Focus" 21,4 Prozent, "Stern" 22,2 Prozent).

Norbert Facklam, Leiter SPIEGEL QC: "Der SPIEGEL belegt in der aktuellen ma 2014 II erneut seine herausragende Position als unverzichtbares Medium für gehobene Zielgruppen. Die perfekte Kombination aus hoher Reichweite bei gleichzeitig hoher Affinität und Wirtschaftlichkeit macht die Stärke des SPIEGEL aus. Unseren Partnern auf Kunden- und Agenturseite bieten wir damit weiterhin herausragende Leistungswerte und beste Wirkungsvoraussetzungen in hochwertigen Umfeldern."

SPIEGEL-Verlag
Kommunikation
Michael Grabowski
Telefon: 040 3007-2727
E-Mail: michael_grabowski@spiegel.de