manager magazin

Münchener Rück bekommt neuen Chef

Amtsinhaber Nikolaus von Bomhard verlängert seinen zum Jahresende auslaufenden Vertrag nicht / Der langjährige Konzernchef soll nach Ende der Cooling-off-Periode Aufsichtsratschef Bernd Pischetsrieder ablösen / Neuer CEO kommt aus dem Konzernvorstand

Münchener-Rück-Chef Nikolaus von Bomhard wird seinen Ende 2016 auslaufenden Vertrag nicht verlängern und den Konzern spätestens zur Hauptversammlung des kommenden Jahres verlassen. Dies erfuhr manager magazin online aus Konzernkreisen. Der Nachfolger wird den Kreisen zur Folge aus dem Konzernvorstand kommen. Die Personalien sollen auf der Aufsichtsratssitzung am Dienstag kommender Woche beschlossen werden. Die Münchener Rück wollte keine Stellungnahme abgeben.

Hintergrund der Rochade ist die Nachfolgeplanung an der Spitze des Aufsichtsrats. Der 2014 für fünf Jahre gewählte einstige BMW- und VW-Chef Pischetsrieder kann aus Altersgründen auf der Hauptversammlung im Frühjahr 2019 nicht mehr wiedergewählt werden. Von Bomhard hätte bis dahin die gesetzlich vorgeschrieben Cooling-off-Periode von zwei Jahren hinter sich gebracht.

Erster Kandidat für den Posten des Vorstandsvorsitzenden ist Thomas Blunk, seit 2005 Mitglied des Vorstands und zuständig für das Geschäft mit Spezial- und Finanzrisiken. Er erfüllt ein Kriterium, das bei der Besetzung des CEO-Postens bei der Münchener Rück traditionell sehr wichtig ist. Der einstige Roland Berger Consultant ist jung genug, um noch für eine zweite Amtsperiode zur Verfügung zu stehen. Der einzige andere Vorstand, für den dies ebenfalls zutrifft, ist Joachim Wenning (50), zuständig für Personal und das Lebensrückversicherungsgeschäft.

Dass der im vergangenen Herbst von der Allianz Deutschland an die Spitze der Ergo Gruppe gewechselte Markus Riess einmal von Bomhard-Nachfolger werden könnte, stand den Kreisen zur Folge nie zur Debatte. Die Sanierungsaufgabe bei der Ergo sei so gewaltig, dass sie nicht innerhalb weniger Jahre zu bewältigen sei.

Der vollständige Text ist abrufbar unter:
http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/muenchener-rueck-chef-nikolaus-von-bomhard-geht-a-1081756.html

Ansprechpartner für Rückfragen:
Dietmar_Palan@manager-magazin.de

Hamburg, 11. März 2016

manager magazin
Kommunikation
Stefanie Jockers
Telefon: 040 3007-3036
E-Mail: stefanie.jockers@manager-magazin.de