DER SPIEGEL

Neues SPIEGEL-Buch bei DVA: „Demenz. Was wir darüber wissen, wie wir damit leben“

In Kooperation mit der Deutschen Verlags-Anstalt ist soeben das SPIEGEL-Buch „Demenz. Was wir darüber wissen, wie wir damit leben“, herausgegeben von Annette Bruhns, Beate Lakotta und Dietmar Pieper, erschienen.

Immer mehr Menschen leiden an Demenz, der unaufhaltsamen Reise ins Vergessen.
Doch Demenzerkrankungen wie Alzheimer sind nach wie vor tabubesetzt. Dies will
das SPIEGEL-Buch ändern und nähert sich dem Thema deshalb auf vielfältige
Weise. Betroffene schildern, wie es ihnen mit dem allmählichen Verlust der
vertrauten Welt ergeht, und Angehörige sprechen darüber, wie schwierig und
aufreibend das Leben mit Demenzkranken ist. Die Autoren berichten über die
jüngsten wissenschaftlichen Erkenntnisse und schildern fantasievolle
Ideen und Maßnahmen aus dem Pflegealltag, um das Leben für die Betroffenen
erträglicher zu gestalten. Das Buch erzählt von Trauer, Scham und Angst, aber
auch von Optimismus und erfreulichen Überraschungen und bietet außerdem viele
nützliche Informationen und Tipps.

„Demenz. Was wir darüber wissen, wie wir damit leben“, herausgegeben von
Annette Bruhns, Beate Lakotta und Dietmar Pieper. 304 Seiten, ISBN
978-3-421-04487-7, Ladenpreis 19,99 Euro.

Rezensionsexemplare: Deutsche Verlags-Anstalt, Meike von Boehn, Telefon: 089
4136-3705, E-Mail: meike.boehn@randomhouse.de

SPIEGEL-Verlag
Kommunikation
Stefanie Jockers
Telefon: 040 3007-3036
E-Mail: stefanie_jockers@spiegel.de

Weitere Pressemeldungen

Alle Leserinnen und Leser können sich im Oktober auf eine vielseitige Literaturberichterstattung beim SPIEGEL freuen. Der digitale SPIEGEL präsentiert…
Mehr lesen
Das Nachrichten-Magazin für Kinder wird von 302.000 Mädchen und Jungen zwischen sechs und 13 Jahren gelesen
Mehr lesen