DER SPIEGEL

Pressemitteilung Ausstellung Rückblende 2005 im Rathaus der Speicherstadt

Das politische Leben in Deutschland in Fotografien und Karikaturen – vom 4. Mai bis zum 5. Juni 2006 in Hamburg

Am Mittwoch, 3. Mai 2006, um 18.00 Uhr, wird in Hamburg die Ausstellung
Rückblende 2005 im Rathaus der Speicherstadt (Bei St. Annen 1) eröffnet. Die
ausgestellten Fotografien und Karikaturen dokumentieren das politische Leben in
Deutschland im vergangenen Jahr. Zur Begrüßung sprechen Klaus-Dieter Peters,
Vorstandsvorsitzender der Hamburger Hafen- und Lagerhaus-AG und
SPIEGEL-Chefredakteur Stefan Aust. Die Preisträger werden anwesend sein.

Die beiden ersten Preise der Rückblende 2005 gehen an den Fotojournalisten
Christian Langbehn (action press) und den Karikaturisten Reiner Schwalme.
Langbehn erhält den Preis für eine Fotografie der ehemaligen
Ministerpräsidentin Heide Simonis mit ihrem politischen Gegner Peter Harry
Carstensen unmittelbar nach dem Machtwechsel im Kieler Landtag. Schwalme, der
vor allem für die „Sächsische Zeitung“ in Dresden und für den Berliner
„Tagesspiegel“ arbeitet, wurde für seine Karikatur zum Einsatz deutscher
Soldaten in Afghanistan ausgezeichnet.

Die Rückblende wird seit 1985 von der rheinland-pfälzischen Landesvertretung
veranstaltet. Der SPIEGEL unterstützt den Wettbewerb seit 1999 und gibt den
Ausstellungskatalog heraus. Der Katalog kostet fünf Euro. Mit dem Erlös wird
das unabhängige Politikmagazin „Basirat“ in Afghanistan unterstützt. Es
erscheint vierteljährlich in Kabul, Kunduz, Mazar, Herat, Ghazni und Bamiyan.

Die Juroren der Rückblende 2005 sind: Gunther Andrée (Pelikan), Gerd
Appenzeller („Der Tagesspiegel“), Stefan Enders (FreeLans), Gero Furchheim
(Leica Camera AG), Christiane Gehner (DER SPIEGEL), Werner Gößling
(Bundespressekonferenz), Dr. Karl-Heinz Klär (Landesvertretung Rheinland-Pfalz,
Vorsitz), Hansjoachim Nierentz (Deutsche Gesellschaft für Photographie),
Dietmar Wolff (Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger) sowie Jochen Zick
(Preisträger der Rückblende 2004).

Die Ausstellung wurde bereits in Berlin, Bonn und Brüssel gezeigt. Vom 4. Mai
bis zum 5. Juni 2006 wird sie in Hamburg zu sehen sein. Anschließend geht die
Rückblende 2005 vom 15. Juni bis zum 16. Juli nach Leipzig, bevor sie vom 25.
Juli bis zum 27. August in Trier ihren Abschluss findet.

Alle 1148 Arbeiten, die von 144 Bildjournalisten und 61 Karikaturisten für den
Wettbewerb eingesandt wurden, werden im Internet unter www.rueckblende.rlp.de
gezeigt.

SPIEGEL-Verlag
Kommunikation
Maria Wittwer
Telefon 040/3007-3036
E-Mail: maria_wittwer@spiegel.de