DER SPIEGEL

Pressemitteilung IVW III/2005: SPIEGEL an der Spitze der aktuellen Wochenmagazine

1.113.078 verkaufte Exemplare im dritten Quartal / Plus 1,4 Prozent
Gesamtverkauf / Plus 3,0 Prozent mehr Abonnenten

Der SPIEGEL hat seine Position an der Spitze der aktuellen Wochenmagazine
behauptet. Mit 1.113.078 verkauften Exemplaren im dritten Quartal 2005 liegt
der SPIEGEL vor „Stern“ (1.053.453 Exemplare) und „Focus“ (790.835 Exemplare).
Damit hat der SPIEGEL im Vergleich zum Vorjahresquartal 1,4 Prozent im
Gesamtverkauf hinzugewonnen (plus 15.358 Käufer).

In Vergleich zum dritten Quartal 2004 konnten 12.989 Abonnenten hinzu gewonnen
werden. Das entspricht einem Plus von 3,0 Prozent. Insgesamt beziehen jetzt
450.339 Abonnenten den SPIEGEL, bei 482.591 Exemplaren im Einzelverkauf.

Matthias Schmolz, Verlagsleiter SPIEGEL-Verlag: „Die Ergebnisse des dritten
Quartals 2005 belegen deutlich die Spitzenposition des SPIEGEL im Segment der
aktuellen Wochenmagazine.“

Das bestverkaufte Heft im dritten Quartal 2005 war die Ausgabe 35/2005
(„Sinnlos unterm Messer“) mit 1.148.155 verkauften Exemplaren, dicht gefolgt
von der Ausgabe 34/2005 („Ein Gespenst kehrt zurück“) mit 1.132.692 Exemplaren.

SPIEGEL-Verlag
Kommunikation
Ute Miszewski

Telefon: 040/3007-2178
E-Mail: Ute_Miszewski@spiegel.de

Weitere Pressemeldungen

Alle Leserinnen und Leser können sich im Oktober auf eine vielseitige Literaturberichterstattung beim SPIEGEL freuen. Der digitale SPIEGEL präsentiert…
Mehr lesen