DER SPIEGEL

Pressemitteilung Neue SPIEGEL-Bücher bei der DVA: „Das Schattenreich der CIA“ / „Der neue Kalte Krieg“

In Kooperation mit der Deutschen Verlags-Anstalt erscheinen in diesen Tagen
zwei neue SPIEGEL-Bücher:

· „Das Schattenreich der CIA. Amerikas schmutziger Krieg gegen den Terror“
von Stephen Grey. Aus dem Englischen von Hans Freundl, Enrico
Heinemann, Norbert Juraschitz und Friedrich Pflüger. 432 Seiten, ISBN:
3-421-04226-8, Ladenpreis: 17,90 Euro

Mutmaßliche al-Qaida-Helfer werden gekidnappt und in Flugzeugen von
CIA-Tarnfirmen um die halbe Welt verfrachtet. Sie verschwinden spurlos in
Gefängnissen von Drittländern ohne funktionierendes Rechtssystem. Auch
Unschuldige werden monatelang dort festgehalten. Der britische Journalist
Stephen Grey schildert als Erster umfassend die dunkle Seite der
Terrorbekämpfung: Unter Missachtung der Genfer Konventionen zum Schutz der
Kriegsgefangenen werden Terrorverdächtige in das geheime, von der CIA
kontrollierte Gefängnisnetz „überstellt“ – Folter zur Gewinnung von
Informationen gehört zum System. Die europäischen Verbündeten der USA geben
sich ahnungslos. Grey hat bei seinen umfangreichen Recherchen zahlreiche
Beweise zusammengetragen, die Licht in das Schattenreich der CIA bringen.

· „Der neue Kalte Krieg“, herausgegeben von Erich Follath und Alexander Jung.
320 Seiten, ISBN: 3-421-04255-1, Ladenpreis: 19,90 Euro

Der Hunger nach Rohstoffen wächst dramatisch. Weltweit sind Erdöl und Gas, aber
auch Uran, Kupfer und Gold knapp und sehr teuer geworden. Die aufstrebenden
neuen Mächte China und Indien ringen in verbissenen Verteilungskämpfen mit dem
Westen um die Ressourcen, Energiesicherheit wird zum zentralen politischen und
ökonomischen Thema unserer Zeit. Die Jagd nach Vorräten schafft neue Allianzen
– und brandgefährliche Konflikte. Wer sind die zukünftigen Gewinner in diesem
Monopoly um Macht und Wohlstand, wer landet auf der Verliererstraße? In welchem
Ausmaß können erneuerbare Energien fossile Brennstoffe ersetzen, die
menscheitsgefährdende Erderwärmung stoppen?

SPIEGEL-Reporter berichten von den Brennpunkten des neuen Kalten Krieges und
diskutieren mit führenden Experten Chancen der politischen Konfliktsteuerung
sowie mögliche Wege aus der Energiekrise.

Rezensionsexemplare: Deutsche Verlags-Anstalt, Christine Liebl, Telefon:
089/4136-3703; christine.liebl@dva.de

SPIEGEL-Verlag
Kommunikation
Maria Gröhn
Telefon: 040/3007-3036
E-Mail: maria_groehn@spiegel.de