SPIEGEL MEDIA

Quality Channel: Quality Channel startet Vermarktung von Last.fm

Der Quality Channel übernimmt ab sofort die Vermarktung des deutschsprachigen
Angebots von Last.fm. Das kostenlose Webradio und soziale Netzwerk zum Thema
Musik wurde 2002 in Großbritannien gegründet; in diesem Jahr erhielt Last.fm
bei den Lead Awards die Auszeichnung WebLeader des Jahres.

Last.fm bietet seinen Nutzern ein individualisiertes Programm, ganz auf den
Geschmack oder die Interessen des jeweiligen Nutzers zugeschnitten. Darüber
hinaus bietet der Dienst Hintergrundinformationen zu Hunderttausenden von
Bands, Hörbeispiele, über 160.000 kostenlose, legale Musik-MP3 Downloads,
Konzerttips sowie auf Wunsch Einkaufsmöglichkeiten.

Das in London ansässige Unternehmen ist aus der Fusion des deutschen Startups
Last.fm mit der britischen Firma Audioscrobbler hervorgegangen und gilt als
einer der innovativsten Musikdienste im Internet. Am 30. Mai 2007 wurde Last.fm
für 280 Millionen Dollar von der amerikanischen CBS Corporation erworben.
Last.fm erzielte im Mai 2007 nach eigenen Angaben Seitenzugriffe in Höhe von
weltweit rd. 20 Millionen Unique Visits.

Last.fm-Chairman Stefan Glänzer: „Wir freuen uns sehr, die Vermarktung des
deutschsprachigen Angebots von Last.fm dem Quality Channel anzuvertrauen.
Unsere innovative Website passt hervorragend in das Netzwerk der durch den
Quality Channel vermarkteten Titel.“

Anhand der anonymen Musiknutzungsdaten können bestimmte Zielgruppen wie
ausgewählte Künstler oder Genres adressiert und gezielt beworben werden.

Weitere Informationen bei Martin Rieß
Telefon: 040 / 30 108 – 603
E-Mail: martin_riess@quality-channel.de

Quality Channel
Kommunikation
Maria Gröhn
Telefon 040 / 30 07 – 30 36
E-Mail: maria_groehn@quality-channel.de

Weitere Pressemeldungen