manager magazin

Siemens will sich vom US-Handy-Markt zurückziehen

Der Münchener Elektronikkonzern Siemens will den Vertrieb von Handys auf dem US-Markt offenbar einstellen. Das meldet das manager magazin in seiner am 18. März erscheinenden April-Ausgabe unter Berufung auf unternehmensinterne Informationen. Auf Anfrage von manager magazin sagte ein Siemens-Sprecher: „Wir prüfen das.“ In den Vereinigten Staaten hat Siemens mit seinen Mobiltelefonen nie nennenswerte Umsätze erzielt. Zur Sanierung der defizitären Handy-Sparte plant das Unternehmen auch den Rückzug aus anderen Auslandsmärkten, darunter Israel.

Autorinnen: Anne Preissner, Ursula Schwarzer
Telefon: 02233/923666, 040/308005-20

Hamburg, 17. März 2005

manager magazin
Kommunikation
Eva Wienke

Telefon: 040/3007-2320
E-Mail: Eva_Wienke@manager-magazin.de