manager magazin

Spektakulärer Coup in der Beraterbranche

Roland Berger will mit dem Consultingzweig von Deloitte fusionieren

Die Zunft der Unternehmensberater steht vor einer spektakulären Neuordnung. Wie
das manager magazin in seiner neuesten Ausgabe (Erscheinungstag: 19. November)
berichtet, will Roland Berger mit dem Consultingarm von Deloitte zusammengehen.
Der Deal, so das Blatt mit Bezug auf Branchenkreise, sei so gut wie perfekt.
Die Führungsspitzen beider Unternehmen seien in engen Gesprächen, die Due
Diligence schon weitgehend abgeschlossen.

In die neue Firma mit dem Namen „Roland Berger Deloitte Strategy
Consultants“ (RBDSC) bringt Deloitte von seiner gesamten Beratungssparte (mit
7,5 Milliarden US-Dollar Jahresumsatz) die Geschäftsfelder Strategie und
Operations ein. Berger und Deloitte kommen dann auf einen Umsatz von zusammen
2,8 Milliarden US-Dollar und steigen weltweit, hinter McKinsey, zur Nummer zwei
auf.

Das Bündnis wäre nach Auskunft von Branchenexperten eine Idealkombination.
Berger kann seine Wertschöpfungskette um das Geschäftsfeld Operations, das
bisher unterentwickelt war, beträchtlich erweitern. Zudem würde das Duo in den
wichtigsten Beratungsmärkten USA, Großbritannien, China und Frankreich auf
einen Schlag Nummer-Zwei-Positionen erreichen.

Nicht nur die Marke „Roland Berger“ soll erhalten bleiben, berichtet das
manager magazin, die Berger-Leute sollen beim neuen Consultingmulti auch die
Führung übernehmen. Berger-Chef Martin Wittig werde CEO der neuen Firma,
Aufsichtsratschef Burkhard Schwenker Chairman. In den Vorstand soll das gesamte
sechsköpfige Executive Committee von Berger einziehen; Deputy-CEO soll der
Deloitte-Manager Jeff Watts werden, weitere drei bis vier Deloitte-Leute kämen
hinzu.

Der Weg des Zusammengehens sieht manager magazin zufolge so aus: Die
Berger-Partner sollen zunächst ihre Aktien verkaufen und anschließend Anteile
der jeweiligen nationalen Deloitte-Gesellschaften zeichnen. Mitte Dezember
werden die Berger-Leute beim Partnermeeting in München ihre Entscheidung
fällen. Die deutschen Deloitte-Partner treffen sich nahezu zeitgleich im Bonner
Wasserwerk.

Ansprechpartner: Dietmar Student
Telefon: 040 308005-60

manager magazin
Kommunikation
Stefanie Jockers
Telefon: 040 3007-3036
E-Mail: Stefanie_Jockers@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Alle Leserinnen und Leser können sich im Oktober auf eine vielseitige Literaturberichterstattung beim SPIEGEL freuen. Der digitale SPIEGEL präsentiert…
Mehr lesen
Das Nachrichten-Magazin für Kinder wird von 302.000 Mädchen und Jungen zwischen sechs und 13 Jahren gelesen
Mehr lesen