SPIEGEL GESCHICHTE

SPIEGEL GESCHICHTE 4/2013: "Das Leben im Mittelalter – Der Alltag von Rittern, Mönchen, Bauern und Kaufleuten"

Aktuelles Heft ab dem 23. Juli im Handel / Jetzt auch als digitale Ausgabe erhältlich

Wie sah der Alltag der Menschen vor 1000 Jahren aus? Viele meinen das Mittelalter gut zu kennen, seit sich vom Computerspiel bis zum fröhlichen Marktfestival die Welt der Mönche, Bauern, Ritter und Troubadours in einen Erlebnispark mit reichlich Fantasy und Esoterik verwandelt hat.

Die neue Ausgabe von SPIEGEL GESCHICHTE beschreibt, was man vom Leben im Mittelalter wirklich weiß. So waren die Menschen weit stärker den Naturgewalten ausgeliefert und fühlten sich bis ins Kleinste einer göttlichen Weltordnung unterworfen. Eine Schlüsselrolle in dieser Welt spielten Mönche und Nonnen: Sie beteten nicht nur für das Seelenheil; Klöster waren Arbeitgeber, Fürsorgestätten und Bildungszentren. Lesen oder gar schreiben konnten außerhalb der Abteien nur sehr wenige. Bauern mussten froh sein, wenn ihnen nach den Abgaben an ihre Herren genügend zum Leben blieb.

Von den Essgewohnheiten bis zur Kleiderordnung, von der Justiz bis zu den ruppigen Methoden mittelalterlicher Medizin stellen SPIEGEL-Autoren zusammen mit renommierten Fachleuten die Aspekte damaligen Lebens dar. Dazu gehören natürlich auch Ritter und Burgen, die Ketzerjagd der Inquisition sowie der rebellische Geist der Bettelorden, erzählt am Beispiel des Ordensgründers Franz von Assisi. Die Erfindung des gotischen Baustils und die Erzählkunst des Malers Giotto sind kulturelle Durchbrüche der Zeit. Im Gespräch mit dem Hamburger Mediävisten Hans-Werner Goetz geht es darum, wie man überhaupt Verlässliches über das Alltagsleben erfahren kann. Aus kargen Resten versuchen Historiker das Weltbild einfacher Leute zu erschließen; in den Romanen der Epoche, wo kühne Helden und edle Damen auftreten, erst recht in der Troubadourlyrik geht es weit mehr um Ideale als um die Realität.

So festgefügt der Alltag aussah – im Lauf der Jahrhunderte wandelte sich das Leben doch beträchtlich. Kaufleute und Bürger fanden vor allem in Städten zu neuer Eigenständigkeit; Universitäten verbreiteten Wissen und weckten Neugier. Mit dem Blick auf Nürnberg und Paris im Mittelalter, auf die kühnen Kaufleute der Hanse und die Revolution des Buchdrucks schließt das Panorama der Epoche.

Die neue Ausgabe von SPIEGEL GESCHICHTE "Das Leben im Mittelalter" erscheint am 23. Juli zum Preis von 7,80 Euro. Mit den neuen iPad-, Android-, und Web-Apps ist das Heft ab sofort auch als digitale Ausgabe erhältlich.

SPIEGEL-Verlag
Kommunikation
Stefanie Jockers
Telefon: 040 3007-3036
E-Mail: stefanie_jockers@spiegel.de

Weitere Pressemeldungen

Die gemeinsame Plattform verbindet mehr publizistische Tiefe mit moderner Technik und nutzerfreundlichem Design
Mehr lesen
Morgen erscheint das große Ferienheft mit vielen Anregungen zum Spielen, Rätseln und Basteln.
Mehr lesen