DER SPIEGEL

SPIEGEL startet iPhone-App

Kostenpflichtige Vollversion des aktuellen SPIEGEL steht jeweils schon ab Samstagabend zum Download bereit

Nutzer eines iPhone oder eines iPod Touch können ab sofort schon am
Samstagabend ab 22 Uhr auf die jeweils aktuelle Ausgabe des SPIEGEL zugreifen,
die gedruckt ab dem darauffolgenden Montag am Kiosk liegt. Ein Download der
Vollversion des SPIEGEL kostet während einer Einführungsphase von rund sechs
Wochen 2,99 Euro, ab voraussichtlich Ende März 2010 wird das Einzelheft für
3,99 Euro zu haben sein. Ein Mini-Abo für vier Ausgaben kostet 9,60 Euro. Ein
reguläres Abonnement wird wie bei der Printausgabe 3,65 Euro pro Heft kosten.

Der neue E-Reader wurde speziell für den SPIEGEL entwickelt und präsentiert das
Heft optimal auf dem iPhone oder iPod Touch, so dass auch das Lesen längerer
Artikel nicht anstrengt. Die SPIEGEL-Applikation (circa 5 MB) wird via WLAN
oder 3G in unter einer Minute geladen und bleibt dann auf dem iPhone. So können
Nutzer den SPIEGEL lesen, auch wenn sie keine Internetanbindung haben oder
teure Datenverbindungen im Ausland vermeiden wollen. Die Navigation durch den
Heftinhalt erfolgt über das Inhaltsverzeichnis. Über die Funktion „zuletzt
gelesen“ gelangt der Nutzer immer an die Stelle im Heft zurück, die zuletzt
aufgeschlagen war.

Abonnenten, die heute schon das E-Paper des SPIEGEL im Internet beziehen,
können es in Zukunft auch in der für iPhone und iPod Touch entwickelten
E-Reader-Applikation lesen. Genauso können Leser, die den SPIEGEL auf dem
iPhone kaufen, mit ihrer Registrierung auch das E-Paper im Internet lesen. Sie
müssen sich dafür nur einmalig mit E-Mail-Adresse und Passwort registrieren.
Abonnenten des gedruckten SPIEGEL können ihr Abo durch zusätzliche Zahlung
von 13,- Euro pro Halbjahr (0,50 Euro pro Ausgabe) erweitern und erhalten damit
Zugriff auf den SPIEGEL als E-Paper.

SPIEGEL-Verlag
Kommunikation
Anja zum Hingst
Telefon: 040/3007-2320
E-Mail: Anja_zum_Hingst@spiegel.de