SPIEGEL TV

SPIEGEL TV MAGAZIN Spezial zum Jahrestag der Katastrophe in Japan

Maria Gresz berichtet vor Ort über die Situation nach dem Tsunami und dem Supergau in Fukushima

Erst kam das Beben, dann der Tsunami und kurz darauf die Kernschmelze im
Atomreaktor Fukushima Daiichi. Japan musste am 11. März 2011 gleich mit drei
Katastrophen fertig werden. Wer das Land ein Jahr danach besucht, erlebt, dass
die Aufarbeitung der Ereignisse noch lange nicht abgeschlossen ist. Mehrere
SPIEGEL-TV-Reporter und Moderatorin Maria Gresz sind deshalb ins
Katastrophengebiet gereist. Ihre 75-minütige Reportage wird am ersten Jahrestag
des Bebens bei RTL als eine SPIEGEL-TV-MAGAZIN-Sondersendung gezeigt.

Die Journalisten haben Menschen getroffen, die immer noch in
Containersiedlungen leben, nachdem sie aus ihren radioaktiv verseuchten
Heimatdörfern evakuiert wurden. Wiedergutmachungszahlungen durch den
Kraftwerksbetreiber Tepco fließen nur zögerlich oder gar nicht. Aufgrund der
Strahlung darf sich in den Sperrgebieten rund um den havarierten Reaktor
niemand mehr aufhalten und dennoch gibt es Bewohner, die – von der Außenwelt
abgeschnitten – dort leben. Weder Tepco, noch die Regierung haben Erfahrung mit
der Dekontaminierung solcher Gebiete. Die Versuche, die verseuchten Regionen zu
reinigen, wirken wie ein Feldversuch ohne Vorlage. SPIEGEL TV ist es gelungen,
in die verbotene Zone unweit des AKWs zu fahren und selber Messungen
vorzunehmen.

Ebenso verheerend ist die Lage in den ehemaligen Tsunami-Gebieten. Viele
Küstenabschnitte sehen auch heute noch aus wie Mondlandschaften. Ganze Dörfer
sind von der Erdoberfläche verschwunden, stattdessen liegen gestrandete Schiffe
am Straßenrand und in den Häuserruinen stehen noch die Möbel ihrer ehemaligen
Bewohner. Über 3000 Menschen gelten als vermisst. In regelmäßigen Abständen
suchen Taucher der Küstenwache nach ihren Überresten. Als erstes TV-Team
durften die Reporter die Suche nach den Leichen begleiten.

SPIEGEL TV MAGAZIN, „Ein erschüttertes Land – Japan ein Jahr nach
Tsunami und Supergau“, 11. März 2012, 22:35 Uhr, RTL.

Hamburg, 5. März 2012

SPIEGEL TV
Kommunikation
Michael Grabowski
Telefon: 040 3007-2727, E-Mail: michael_grabowski@spiegel.de

Weitere Pressemeldungen

Die gemeinsame Plattform verbindet mehr publizistische Tiefe mit moderner Technik und nutzerfreundlichem Design
Mehr lesen
Morgen erscheint das große Ferienheft mit vielen Anregungen zum Spielen, Rätseln und Basteln.
Mehr lesen