DER SPIEGEL

Staatsanwaltschaft Augsburg erhebt Anklage gegen Max Strauß

- Die Staatsanwaltschaft Augsburg hat nach Informationen von SPIEGEL ONLINE Anklage gegen den Münchner Rechtsanwalt Max Strauß, 42, erhoben. Der Sohn des früheren bayerischen Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß wird nach fast siebenjährigen Ermittlungen wegen Steuerhinterziehung angeklagt.

Die Staatsanwaltschaft sieht es als erwiesen an, dass der prominente Filius von dem nach Kanada geflüchteten Lobbyisten Karlheinz Schreiber 5,2 Millionen Mark Provisionen unter anderem für Airbus-Verkäufe und ein Panzer-Geschäft erhalten und nicht versteuert hat, wie SPIEGEL ONLINE erfuhr. Das Geld soll auf dem Schweizer Treuhand-Konto "Maxwell" geparkt worden sein. Max Strauß bestreitet, dass er etwas mit "Maxwell" zu tun hat bzw. der Empfänger der genannten Summe ist. Die Anklage wurde an das Augsburger Landgericht weitergeleitet.

Der vollständige Text ist unter www.spiegel.de abrufbar.

Ansprechpartner für Rückfragen:
Conny Neumann, Telefon: 089/45 45 95 16, E-Mail: Conny_Neumann@spiegel.de

SPIEGEL ONLINE GmbH - ein Unternehmen der SPIEGELnet AG
SPIEGEL ONLINE (www.spiegel.de), eines der führenden journalistischen Online-Angebote mit stark steigender Reichweite, liefert rund um die Uhr aktuelle Nachrichten und Hintergründe, Analysen und Debatten, Interviews und Kolumnen aus den Ressorts Politik, Wirtschaft, Netzwelt, Panorama, UniSPIEGEL, Kultur, Wissenschaft, Reise sowie Auto und Sport. Chefredakteur ist Mathias Müller von Blumencron. Leistungswerte im August: 107,8 Millionen PageImpressions, 19 Millionen Visits.
Kommunikation
Birgit Seitz
Telefon: 040/3007-3036
E-Mail: Birgit_Seitz@spiegel.de

Weitere Pressemeldungen