DER SPIEGEL

Staatsanwaltschaft  durchsucht Büros von Leo Kirch und mehreren seiner Vertrauten

– Die Münchner Staatsanwaltschaft hat am Dienstag im Zuge des laufenden Ermittlungsverfahrens gegen den Medien-Pleitier Leo Kirch und einige seiner engsten Mitarbeiter unter anderem das Büro des einstigen Medienmoguls sowie dessen Ferienwohnung im Schweizer Nobel-Skiort St. Moritz durchsucht.

Kirchs ehemaliger Finanzchef Herbert Schroder wurde bei der Aktion in Untersuchungshaft genommen. Ihm werfen die Ermittler offenbar Untreue in zahlreichen Fällen vor.

Auch in der Zentrale der insolventen KirchMedia in Ismaning beschlagnahmten die Ermittler Akten und Vermerke.

Von der Aktion der Staatsanwaltschaft München I, an der rund 30 Beamte beteiligt waren, betroffen war auch Kirch Vize Dieter Hahn sowie das Züricher Büro und eine St. Moritzer Wohnung des langjährigen Kirch-Intimus Joachim Theye.

Die Staatsanwaltschaft München I hatte im vergangenen Dezember gegen mehrere Ex-Manager der Kirch-Gruppe wegen fragwürdiger Geldflüsse und Darlehensvergaben – unter anderem an Kirch-Sohn Thomas – ein Ermittlungsverfahren wegen Untreue und Urkundenfälschung eingeleitet.

Der vollständige Text ist unter www.spiegel.de abrufbar.

Ansprechpartner für Rückfragen:
Carsten Matthäus
Telefon: 040 / 38080-218
E-Mail: carsten_matthäus@spiegel.de

Kommunikation
Herbert Takors

Telefon: 040/3007-2614
Telefax: 040/3007-3084
E-Mail: herbert_takors@spiegel.demailto:herbert_takors@spiegel.de

Weitere Pressemeldungen

Alle Leserinnen und Leser können sich im Oktober auf eine vielseitige Literaturberichterstattung beim SPIEGEL freuen. Der digitale SPIEGEL präsentiert…
Mehr lesen
Das Nachrichten-Magazin für Kinder wird von 302.000 Mädchen und Jungen zwischen sechs und 13 Jahren gelesen
Mehr lesen