manager magazin

Umfrage: Große Mehrheit der Bundesbürger plädiert für mehr Wettbewerb bei Strom, Gas und Bahn / Aber: Mehr Schutz vor ausländischen Wettbewerbern gefordert

Bahnnetz soll „uneingeschränkt für Wettbewerber geöffnet werden“

Eine große Mehrheit der Bundesbürger plädiert für eine schärfere Konkurrenz auf
den Märkten für Strom und Gas. 82 Prozent sind nach einer Umfrage des
Meinungsforschungsinstituts TNS Emnid für die Zeitschrift manager magazin
(Erscheinungstermin: 17. November 2006) dafür, die großen Netzbetreiber
schärferer Konkurrenz auszusetzen. Auch das Netz der Bahn soll nach dem Willen
einer breiten Mehrheit von 63 Prozent „uneingeschränkt für Wettbewerber
geöffnet werden“.

In anderen Bereichen beurteilen die Bürger die Segnungen offener Märkte jedoch
deutlich skeptischer. So sind 73 Prozent dafür, Handwerksunternehmen weiterhin
dadurch vor Wettbewerb zu schützen, dass nur Meister und erfahrene Gesellen
Firmen gründen dürfen. Lediglich 23 Prozent sind für eine Aufhebung dieser
Beschränkungen, die viele Experten für eines der größten Hindernisse bei der
Schaffung neuer Jobs ansehen. Auch die öffentlich-rechtlichen Sparkassen sollen
nach dem Willen einer Mehrheit weiterhin vor privater Konkurrenz geschützt
werden: Zwei Drittel (67 Prozent) der Deutschen meinen, Sparkassen sollten auch
in Zukunft nicht von Banken übernommen werden können.

Die Märkten gegenüber skeptische Haltung kommt auch in der Einstellung zur
Globalisierung zum Ausdruck. 58 Prozent der Bundesbürger wollen Beschränkungen
des freien Austauschs von Waren und Kapital und fordern „verstärkte
Schutzmaßnahmen gegen ausländische Wettbewerber“. Nur 36 Prozent sind der
Meinung, es seien „keine weiteren Schutzmaßnahmen nötig“.

Für die repräsentative Umfrage befragte das Bielefelder
Meinungsforschungsinstitut TNS Emnid Mitte Oktober 1002 Bundesbürger ab 14
Jahre.

Autor: Henrik Müller
Telefon: 040/308005-38

manager magazin
Kommunikation
Eva Wienke

Telefon: 040/3007-2320
E-Mail: Eva_Wienke@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Alle Leserinnen und Leser können sich im Oktober auf eine vielseitige Literaturberichterstattung beim SPIEGEL freuen. Der digitale SPIEGEL präsentiert…
Mehr lesen
Das Nachrichten-Magazin für Kinder wird von 302.000 Mädchen und Jungen zwischen sechs und 13 Jahren gelesen
Mehr lesen