manager magazin

Unruhe in den Führungsetagen von Aldi-Süd und -Nord

Top-Manager verlassen die Discounter / Bei Aldi Nord und Aldi Süd gibt es personelle Veränderungen in den obersten Führungszirkeln.

Top-Manager verlassen die Discounter

Bei Aldi Nord und Aldi Süd gibt es personelle Veränderungen in den obersten
Führungszirkeln. Dies berichtet das manager magazin in seiner jüngsten Ausgabe
(Erscheinungstermin: 18. Dezember). In den Verwaltungsrat von Aldi Nord sind
mit Marc Heußinger (43) und Oliver Elsner (45) zwei neue Mitglieder eingezogen.
Stefan Eltgen (46) hat das Gremium verlassen, sein Vertrag läuft allerdings
noch bis 2010. Geleitet wird der Verwaltungsrat weiterhin von Hartmuth
Wiesemann (65).

Das Pendant zum Verwaltungsrat im Norden ist der Koordinierungsrat im Süden.
Diesem gehörte bis Mitte November Armin Burger (46) an. Er sollte eigentlich
Jürgen Kroll (58) ersetzen, wenn der in ein paar Jahren altershalber
ausscheiden würde. Doch der umtriebige Burger geriet immer wieder mit seinen
beiden Kollegen im Koordinierungsrat, Kroll und Norbert Podschlapp (49),
aneinander. Mit der Entscheidung über Burgers Abgang waren auch Mitglieder des
Stiftungsrates befasst. In dem Aufsichtsgremium von Aldi Süd sitzen neben
Mitgliedern der Albrecht-Familie auch der BASF-Vorstandschef Jürgen Hambrecht
(63) sowie Renate Köcher (57), die Leiterin des Meinungsforschungsinstituts
Allensbach.

Autorin: Ursula Schwarzer
Telefon: 0 40 / 30 80 05 20

manager magazin
Kommunikation
Ute Miszewski

Telefon: 040/3007-2178
E-Mail: Ute_Miszewski@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen