manager magazin

VW: Zwei neue Werke in China geplant

Die Volkswagen AG will zwei neue Werke in China bauen. Das berichtet das manager magazin in seiner neuesten Ausgabe (Erscheinungstermin: 25. April 2008). Der Konzern benötige die zusätzlichen Produktionsstätten, um das gewaltige Wachstum in China zu bewältigen, heißt es in Konzernkreisen.

2018 will der Konzern dort 2,4 Millionen Autos verkaufen

2018
will Konzernchef Martin Winterkorn dort dem internen Wachstumsplan zufolge 2,4
Millionen Autos verkaufen. 2007 waren es 946 000 Fahrzeuge.

Eines der Werke soll in Chengdu entstehen. In der neuen Fabrik sollen pro Jahr
200 000 bis 300 000 Autos vom Band laufen. VW hat gerade erst in Nanjing ein
kleines Werk von Fiat übernommen, um in China kurzfristig die Produktion zu
steigern.

Volkswagen will den Konzernabsatz bis 2018 von heute 6,2 Millionen auf 11,2
Millionen erhöhen. Neben China sollen die USA und Westeuropa den größten Teil
des Wachstums bringen. In den USA will der Konzern den Absatz von heute 328 000
auf 1,2 Millionen steigern, in Westeuropa von 3,1 auf 4,4 Millionen.

Autor: Michael Freitag
Telefon: 040/308005-53

manager magazin
Kommunikation
Ute Miszewski

Telefon: 040/3007-2178
E-Mail: Ute_Miszweski@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen