manager magazin

Walter Kuna verlässt Lazard Deutschland

Die Investmentbank Lazard verliert einen ihrer erfahrensten Manager in Deutschland. Walter Kuna, langjähriger Partner und Geschäftsführer der Frankfurter Dependance des traditionsreichen M&A-Beratungshauses, verlässt Lazard voraussichtlich zum Jahresende. Das berichtet manager magazin in seiner neuesten Ausgabe (Erscheinungstermin: 21. November 2003).

Kuna ist seit mehr als 15 Jahren bei Lazard und hat das Deutschland-Geschäft der Firma aufgebaut. Zur Begründung seines Weggangs heißt es in Branchenkreisen, Kuna habe der Kulturwandel unter dem seit knapp zwei Jahren amtierenden Lazard-Chef Bruce Wasserstein missfallen.

Autor: Georg Jakobs
Telefon: 069/97205136

manager magazin
Kommunikation
Eva Wienke

Telefon: 040/3007-2320
E-Mail: Eva_Wienke@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Alle Leserinnen und Leser können sich im Oktober auf eine vielseitige Literaturberichterstattung beim SPIEGEL freuen. Der digitale SPIEGEL präsentiert…
Mehr lesen