manager magazin

Warsteiner erwägt Verkauf

Sondierungsgespräche mit Radeberger

Die Cramer-Familie, Eigentümer der traditionsreichen Warsteiner Brauerei,
erwägt den Verkauf des Unternehmens. Nach Informationen des manager magazins
(Erscheinungstermin: 19. November) gab es bereits Sondierungsgespräche zwischen
Warsteiner und der Radeberger Gruppe, der Biersparte des Oetker-Konzerns. Die
Investmentbank Rothschild wurde mandatiert. Experten taxieren nach Angaben des
Wirtschaftsblatts den Verkaufspreis auf 600 Millionen Euro. Albert Cramer,
Inhaber der Warsteiner Brauerei, lässt die Verkaufsabsichten jedoch
dementieren. Mit der Übernahme von Warsteiner würde die Radeberger Gruppe
(wichtige Marken: Jever, Radeberger, Schlösser, Binding) ihre Stellung als
Marktführer noch weiter ausbauen. Warsteiner ist Nummer sieben im deutschen
Markt.

Ansprechpartner: Thomas Werres
Telefon: 040 308005-41

manager magazin
Kommunikation
Stefanie Jockers

Telefon: 040 3007-3036
E-Mail: Stefanie_Jockers@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Die IVW weist für den SPIEGEL im dritten Quartal 2021 eine Abo-Auflage von 418.312 Exemplaren aus. Im Vergleich zum Vorjahresquartal entspricht das…
Mehr lesen
Torben Sieb übernimmt die Vertriebsleitung des SPIEGEL-Verlags. Er folgt auf Christoph Hauschild, dessen Ausscheiden im September bekannt gegeben…
Mehr lesen