manager magazin

Wechsel bei Egon Zehnder

Bernd Wieczorek folgt Wilhelm Friedrich Boyens

Das deutsche Büro der Personalberatung Egon Zehnder International wird ab November von einem neuen Geschäftsführer geleitet. Bernd Wieczorek, bisher Partner in Berlin, übernimmt den Statthalter-Posten von Wilhelm Friedrich Boyens, der die deutsche Zehnder-Truppe zwölf Jahre lang führte. Das berichtet das manager magazin in seiner neuesten Ausgabe (Erscheinungstermin: 23. Juli 2004).

Wieczorek ist studierter Mathematiker und stieß nach Lehrjahren bei der Unternehmensberatung Arthur Andersen vor 22 Jahren zu Zehnder.

Wieczoreks Vorgänger W. F. Boyens bleibt der Firma weitere zwei Jahre als Berater erhalten. Im Range eines Executive Chairman will er sich der Besetzung von Aufsichtsratsmandaten und Vorstandsposten widmen.

Egon Zehnder verfügt in Deutschland über sechs Büros mit 37 Beratern. Der Jahresumsatz der sechs deutschen Büros beträgt rund 35 Millionen Euro. Die Consultingfirma erzielt weltweit einen Gesamtjahresumsatz von 271,9 Millionen US-Dollar.

Autorin: Eva Buchhorn
Telefon: 040/308005-43

manager magazin
Kommunikation
Eva Wienke

Telefon: 040/3007-2320
E-Mail: Eva_Wienke@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Alle Leserinnen und Leser können sich im Oktober auf eine vielseitige Literaturberichterstattung beim SPIEGEL freuen. Der digitale SPIEGEL präsentiert…
Mehr lesen
Das Nachrichten-Magazin für Kinder wird von 302.000 Mädchen und Jungen zwischen sechs und 13 Jahren gelesen
Mehr lesen