manager magazin

Zweiter Geschäftsführer für die Berliner Bundesdruckerei

Wie das manager magazin in seiner jüngsten Ausgabe berichtet, wird Ende dieses Jahres Christian Helfrich (43) das Finanzressort übernehmen. Dessen Vorgänger Joachim Eilert (52) war im Dezember 2008 ausgeschieden, seither leitet Ulrich Hamann (55) das Unternehmen allein.

Die Berliner Bundesdruckerei bekommt einen zweiten Geschäftsführer. Wie das
manager magazin in seiner jüngsten Ausgabe (Erscheinungstermin: 23. Juli)
berichtet, wird Ende dieses Jahres Christian Helfrich (43) das Finanzressort
übernehmen. Dessen Vorgänger Joachim Eilert (52) war im Dezember 2008
ausgeschieden, seither leitet Ulrich Hamann (55) das Unternehmen allein.

Nach einer gescheiterten Privatisierung litt die Bundesdruckerei unter hohen
Verbindlichkeiten und Verlusten. Als die Firma 2009 wieder verstaatlicht wurde,
verzichtete der Bund auf die Rückzahlung von rund 450 Millionen Euro, die ihm
der Geldproduzent schuldete. Mittlerweile liegen die Verbindlichkeiten nur noch
bei gut 300 Millionen Euro, was etwa dem Umsatz der Bundesdruckerei entspricht.
Operativ arbeitet das Unternehmen profitabel.

Ansprechpartner:
Ursula Schwarzer
Telefon: +49 40 308005-20
E-Mail: ursula_schwarzer@manager-magazin.de

manager magazin
Kommunikation
Stefanie Jockers

Telefon: +49 40 3007-3036
E-Mail: Stefanie_Jockers@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Die IVW weist für den SPIEGEL im dritten Quartal 2021 eine Abo-Auflage von 418.312 Exemplaren aus. Im Vergleich zum Vorjahresquartal entspricht das…
Mehr lesen
Torben Sieb übernimmt die Vertriebsleitung des SPIEGEL-Verlags. Er folgt auf Christoph Hauschild, dessen Ausscheiden im September bekannt gegeben…
Mehr lesen